DD Turniere 2018: Idar Oberstein, Winnenden, Denkingen & Stuttgart- siehe Dogdance Turniere aktuell

   

Bunte Schafe schubsen macht Spaß! Nicht nur Hütehunde, auch Terrier haben mächtig Freude daran, die aufgeblasenen runden Gummischafe zu scheuchen.

Unser erster Kontakt mit Treibball war enttäuschend. Der Trainer vertrat eine Methode, die uns und unseren Hunden keinerlei Freude bereitete. Zudem galt: "Clicker- und Leckerchentraining sind beim Treibball unerwünscht und fehl am Platz! Der Hund darf die Bälle anfangs zusammen mit seinem Menschen treiben, weil er darin einen Sinn sieht und Spaß dabei hat, aber ohne Bezahlung (Futter)." Da wurden mit todernster Miene Dummys geworfen, der Hund musste in einer langen Prozedur für mich sehr unnötige Basics lernen aber bitte ohne "Bestechung"!! Auf keinen Fall wollten wir einen Sport lernen, der so spaßfrei trainiert wurde.

Unsere Treibball Karriere hätte fast geendet bevor sie richtig begonnen hatte, aber zum Glück bot Anja Jakob ein Online Seminar auf Facebook an. Lange haben wir an den abwechslungsreichen Basics gebastelt, bevor der erste Ballkontakt erfolgte. Anja erklärte genau, wozu jeder einzelen Schritt später nützlivh sein würde. Und es wurde geclickert und belohnt was das Zeug hielt, die Hunde und auch wir hatten mächtig Spaß. Der grösste Schwierigkeitsgrad war für uns, die Videos einzustellen, damit Anja sie beurteilen konnte. Bis heute haben wir große Freude am Treibball Training.

Yedi stürzt sich mit Feuereifer ins Ballgetümmel, er kann sich aber auch sehr gut beherrschen und die einzelen Bälle Umrunden, bewachen, warten und stillsitzen.

Bei Gimli war es etwas schwieriger, denn der hatte bei unseren Besuchen im Seniorenheim mit den Bewohnern dort mit einem Gymnstikball wilde Spiele gespielt. Er raste begeistert hinter dem Ball her, zwickte und zwackte ihn und die Senioren versuchten, ihn abzufangen, den Ball zu kicken, das war ein großer Spaß für alle aber nun sollte Gimli lernen, beim Treiben auf meine Anweisung zu hören. Dank Anjas sorgfältigem UND lustigem Basistraining hat aber auch er es gelernt - nur manchmal geht es noch mit ihm durch und er zwackt sein Schaf kurz in den Po. 

 

   
© Carmen Schmid